Feed on
Posts
Comments

“Erwins dicke Seele” – Zur Ausstellung von Erwin Hahs im Kunstforum in Halle

Musikalische Slide Show mit etwa 50 Bildern von Iris Hahs-Hoffstetter

 

Noch mehr Bilder von Erwin Hahs und Iris Hahs-Hoffstetter

 

Ihr findet hier weiter unten die Bilder von Erwin Hahs, die ich nicht in das Stück Eupa und Ro selbst eingebaut habe, und auch einige Bilder von seiner Frau Iris Hahs-Hoffstetter – wie dieses zauberhafte kleine Zebra, den forschend blickenden Pfau  und die schönen Schneeglöckchen unten. Weitere Zeichnungen von Iris sind im Märchenbuch für Liebende zu finden, die sie für Peter und seine Märchen angefertigt hatte.

Weitere Bilder von Beiden müssen wir erst noch fotografieren.

Ich möchte auch hier darauf hinweisen, dass alle Bilder urheberrechtlich geschützt sind, und nur mit Genehmigung der Rechteinhaber anderweitig verwendet werden dürfen.

Von Erwin  Hahs habe ich hier zunächst erst einmal alle nicht im Stück Eupa und Ro selbst eingefügten Bilder reingestellt, da es sowohl für die Figurinen als auch für die Bühnenbilder mehrere Entwürfe gibt.

Erwin Hahs: Figurine zu Eupa und Ro

Es war, wie Peter selbst für den Anfang dieser Theaterseite noch schrieb, eine sehr intensive Zusammenarbeit, Briefe gingen hin und her zwischen Babelsberg, wo dann auch der berühmte und wundervolle “Kleine Muck” entstand, und Zernsdorf, wo Erwin und seine liebenswürdige Iris ihre Bleibe gefunden hatten.

Erwin Hahs: Figurine zu Eupa und Ro

Gabriele Winter, Tochter von Erwin und Iris, und ich haben gerade erst angefangen, in diese Schriften ein wenig hineinzuschnuppern, wissen noch nicht einmal, ob es da noch mehr Briefe gibt, und wo die sein könnten. Noch nicht genauer angesehene Tagebuchaufzeichnungen gibt es auch.

Charlotte, von Erwin 1946 porträtiert, von Gianni 2005 im Haus in Zernsdorf fotografiert

Und es war damals, Anfang der 50er Jahre, eine Zeit des Neuanfangs, in der man politische Ideale hatte, die Hoffnung noch nicht aufgegeben hatte, dass das, was sich da in der DDR anbahnte, wirklich das Ideal der Solidarität verwirklichen könnte. Wir wissen, wie es dann ging.
Die Fassung des Stücks, das ich hier auf Peters Wunsch ins Internet stelle, hat er widersinnigerweise erst wenige Jahre vor dem Mauerfall fertiggestellt.
Viele wundervolle Bilder von Erwin und Iris hingen da oben in dem Häuschen, rechts auf der Bilderleiste, in der Aretinstraße in München, auch Peters Schreibtisch, den ihr eher andeutungweise auf dem  Foto ganz links seht, stand in diesem Häuschen. Dort entstand ein Großteil des riesigen Werks von Peter Podehl, alle Drehbücher zu Lemmi und die Schmöker, Kasper und Renè, Hallo Spencer, Zini, den Höhlenkindern, der Stadtroman selbst usw.

Erwin Hahs – Raub der Europa

Alle Fotos auf dieser Seite sind von meinem Mann Gianni Fenu. Einige sind hinter Glas fotografiert, worunter die Farbqualität der Wiedergabe etwas leidet.

Iris, von Erwin porträtiert

Iris – Holzschnitt von Erwin Hahs, von Gianni in München fotografiert

Iris zeichnete die Illustrationen zum Märchenbuch für Liebende. Weitere Werke von Iris Hahs-Hoffstetter findet Ihr unter http://www.zernsdorf.de/cms/?q=content/hahs-hoffstetter-galerie, dort gibt es auch eine kleine Biografie der Künstlerin. Ebenso für  Erwin Hahs’ Werke http://www.zernsdorf.de/cms/?q=content/hahs-galerie.

Claudia Podehl

Erwin Hahs – Eupa und Ro: Maskenball – ein weiteres Bühnenbild zu Szene 3

Erwin Hahs – Eupa und Ro: Introduktion – ein weiteres Bühnenbild zu Szene 2

So sah Gianni Erwin Hahs’ Bilder 2010 im Pfarrhaus seiner Enkeltochter

.

Und so sah Gabriele die Bilder von Erwin und Iris in München

Leave a Reply