Feed on
Posts
Comments

 

1947

 

An einem Morgen

Gut bin ich Dir, so gut!
Weit greift mein Herz, so weit,
Findet in lauter Flut
Perlen für uns bereit.

Hell scheint die Sonne, so hell!
Legt Euch an unseren Quell.
Atmet. Und fühlt es im Blut:
Schön wird die Welt – und gut …

 

Der, der ich so gut bin!
Peter

 

An einem Morgen
16.4.47

—-

Und etwa zur gleichen Zeit:

Oh Charlotte!

1) Warum kommst Du nicht? Ich mache mir bereits Sorgen. Ich hoffe, Du behebst sie durch Deine Ankunft während meiner Abwesenheit (“Bezauberndes Fräulein”).

2) Ich habe 1500 g Brotmarken verloren. Habe mich furchtbar geärgert.

3) Es gab kein Gas! Die Kartoffeln musste ich bei meinem Weggehen halb gar vom Kocher nehmen.

4) Ziemlich untröstlich gehe ich zur Vorstellung.

5) Obgleich ich mir Engel anders vorstelle, brachte Frau Göldener einen Kanten Brot und ein Glas Gelee, weil sie mich gestern ein Stück trockenes Brot essen sah.

6) Ich hoffe auf ein tröstliches, frohes baldiges Wiedersehen.

Peter

Der Deine

7) Der Salat ist bitter. Aber dafür sind es auch drei Pfund

8) Ich habe Konzertkarten. 19.30

 

Leave a Reply